Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Unternehmens

Als Mitglied der Generali Gruppe sind wir uns des hohen Stellenwerts bewusst, den Ihre personenbezogenen Daten genießen.

Wir, das ist die

Generali Real Estate S.p.A. - Zweigniederlassung Österreich
Bauernmarkt 12
A-1010 Wien

Firmenbuchnummer: FN 380657s
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

T +43 1 535 01 01
F +43 1 535 01 01-76101
datenschutz.at@generali.com

als im Rahmen der Generali-Gruppe für die Betreuung und Verwaltung von Nutzungsverhältnissen (einschließlich Vorbereitung, Abwicklung und Beendigung) für die Verarbeitung Ihrer Daten Verantwortlicher i.S. der gesetzlichen Regelungen.

Für die Datenverarbeitung bei Versicherungsverhältnissen wird auf das Informationsblatt der Generali Versicherung AG verwiesen: Generali Gruppe Österreich

Unter Nutzungsverhältnissen sind Mietverträge für Wohnungen, Büro und Geschäftslokale, Nutzungsverträge betreffend Garagen und Stellplätze, Nutzungsverträge für Werbeanlagen, Werbevorrichtungen, Mobilfunkanlagen sowie alle sonstigen Dauerschuldverhältnisse, die einem Dritten die vorübergehende Nutzung einer unbeweglichen Sache gestatten, zu verstehen.

Im Folgenden finden Sie nähere Informationen darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie per E-Mail unter datenschutz.at@generali.com oder per Post unter der oben genannten Adresse mit dem Adresszusatz „Datenschutzbeauftragter“ kontaktieren.

Wenn wir als Immobilienmakler tätig werden, verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zur Suche und Auffindung eines für Sie geeigneten Nutzungsverhältnisses, entsprechend Ihren Vorgaben. Diesbezüglich bedienen wir uns als Dienstleister und arbeiten mit anderen im europäischen Bereich tätigen Maklern zusammen und werden Ihre personenbezogenen Daten den Maklern aufgrund des von Ihnen erteilten Vermittlungsauftrages offenlegen.

Nutzen Sie die auf unserer Homepage erfassten Daten betreffend Nutzungsverhältnisse (Geschäftslokale, Büros, Wohnungen, Garagenstellplätze) und lassen Sie uns diesbezüglich Ihre personenbezogenen Daten zukommen, werden auch diese von uns im Sinne eines Vermittlungs- oder Suchauftrages für ein von Ihnen geeignetes Nutzungsverhältnis verarbeitet.

Ihr Abschluss eines Nutzungsverhältnisses

Personenbezogene Daten
Für die Vorbereitung und Abwicklung eines Nutzungsverhältnisses mit Ihnen ist es unerlässlich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Wir benötigen diese Daten zur Prüfung, ob und zu welchen Konditionen ein Nutzungsverhältnis mit Ihnen zustande kommt. Darüber hinaus verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zu Ihrer sonstigen Betreuung, wie beispielsweise zur Information über Änderungen der tatsächlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen, sofern diese für Ihr Nutzungsverhältnis relevant sind. Unter „personenbezogenen Daten“ sind jegliche Informationen zu verstehen, die sich auf natürliche Personen entweder mittelbar oder unmittelbar beziehen (etwa Namen, Adressen, Daten zum Vertrag betreffend Nutzungsverhältnis, Kontodaten betreffend Einziehungsermächtigung, Daueraufträgen zu unseren Gunsten).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Diesbezüglich werden auch uns zugängliche Informationen eingeholt und als personenbezogene Daten verarbeitet.

Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverwendung
Wenn Sie bei uns den Abschluss eines Nutzungsverhältnisses beabsichtigen, so geben Sie uns personenbezogene Daten sowohl von Ihnen wie auch von Personen, die im Zusammenhang mit der Anbahnung, dem Abschluss und der Erfüllung des Nutzungsverhältnisses stehen, bekannt. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten und die Daten von Ihnen namhaft gemachter Dritter in unserem berechtigten Interesse als Verantwortliche Ihrer Datenverarbeitung und in jenem Ausmaß, als dies zur ordnungsgemäßen Begründung und Abwicklung unseres Nutzungsverhältnisses mit Ihnen notwendig ist. Wir gehen davon aus, dass die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten Dritter uns von Ihnen berechtigterweise zugänglich gemacht werden.

Die personenbezogenen Daten aller mit uns bestehenden Nutzungsverhältnisse nutzen wir für eine Betrachtung der gesamten Kundenbeziehung, beispielsweise zur Beratung hinsichtlich einer Vertragsanpassung oder für Auskunftserteilungen.

Überdies werden uns die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten, einschließlich der Daten des Nutzungsverhältnisses ihrem jeweiligen Vertragspartner aus dem Nutzungsverhältnis zugänglich gemacht.

Weiters werden die Daten für die Erstellung von Bewertungen, Analysen und Statistiken, z.B. zur Erfüllung interner (innerhalb der Generali Gruppe), aber auch externer, aufsichtsrechtlicher Vorgaben, verwendet.

Auf Basis allfällig gesondert von Ihnen erteilter Einwilligungserklärungen verwenden wir Ihre Daten auch, um Ihnen weitergehende Produktangebote von uns, von anderen Unternehmen unserer Versicherungsgruppe oder von unseren Geschäftspartnern zu unterbreiten sowie zur Kontaktaufnahme zwecks Qualitäts- und Zufriedenheitsumfragen.

Ihr Makler

Wenn wir als Immobilienmakler für Sie tätig werden, verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zur Suche und Auffindung eines für Sie geeigneten Nutzungsverhältnisses, entsprechend Ihren Vorgaben. Diesbezüglich bedienen wir uns als Dienstleister und kooperieren mit anderen Maklern in ganz Europa und werden Ihre personenbezogenen Daten diesen Maklern aufgrund und im Rahmen des von Ihnen erteilten Vermittlungsauftrages offenlegen.

Nutzen Sie die auf unserer Homepage erfassten Informationen betreffend neuabzuschließender Nutzungsverhältnisse (Geschäftslokale, Büros, Wohnungen, Garagenstellplätze) und lassen Sie uns diesbezüglich Ihre personenbezogenen Daten – auch in elektronischer Form - zukommen, so werden auch diese von uns gemäß dem Zweck eines von Ihnen erteilten Vermittlungs- oder Suchauftrages für ein geeignetes Nutzungsverhältnis verarbeitet. Wir erlauben uns darauf aufmerksam zu machen, dass ein Vermittlungs- oder Suchauftrag auch ohne Ihre schriftliche Beauftragung mündlich (z.B. Im Rahmen eines Telefonates) oder stillschweigend zustande kommen kann.

Ihr Nutzungsverhältnis

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten sowie zur Wahrung der Rechte ihres jeweiligen Vertragspartners aus einem Nutzungsverhältnis).

Soferne auf der Liegenschaft oder in dem Gebäude, in dem sich ein Nutzungsverhältnis befindet, eine Videoüberwachungsanlage vorhanden ist, werden die Aufzeichnungen zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten herangezogen. Wir sind berechtigt den Betrieb von Videoüberwachungsanlagen zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen auch an Dritte zu übertragen. Für den Fall der Übertragung und Weiterüberbindung von Bestandverhältnissen, werden die personenbezogenen Daten unter der Auflage der entsprechenden Geheimhaltung und Verschwiegenheit zur Prüfung und Einsicht zur Verfügung gestellt. Im Zuge der Durchführung der Transaktion und soweit wir für Ihren zukünftigen Vertragspartner nicht mehr tätig sind, ist der Einzel- oder Gesamtrechtsnachfolger Ihres jeweiligen Vertragspartners für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen (i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Ihre Daten verarbeiten wir auch, wenn es nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Dies kann insbesondere der Fall sein:

1. zur Werbung für Produkte der Generali Gruppe sowie für Qualitäts- und Zufriedenheitsumfragen, wenn Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Für eine auf Ihre Kundenbedürfnisse besser abgestimmte Werbung oder Angebotslegung verknüpfen und analysieren wir die für unsere Marketingzwecke relevanten Daten.
2. zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Dokumentation des Nutzungsverhältnisses
Die gesamte Dokumentation (Schriftverkehr, E-Mails, Vertragsnachträge, Miet- und Index-Vorschreibungen, Mahnungen, Betriebskostenabrechnungen etc.) Ihres Nutzungsverhältnisses wird elektronisch verarbeitet. Die Dokumentation wird in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Datenschutzrechtes verarbeitet und wird auch nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses in dem hierfür unbedingt rechtlich notwendigen Zeitraum gespeichert um die Rechte und Pflichten Ihrer jeweiligen Vertragspartner oder im Zusammenhang mit dem Nutzungsverhältnis berücksichtigen zu können. Auf Grund der einschlägigen - auf bestimmte Nutzungsverhältnisse - anzuwendenden gesetzlichen Verjährungsfristen sind diese von uns hinsichtlich des Fristenablaufes, in Übereinstimmung mit den entsprechenden gesetzlichen Regelungen, zu beachten.

Weitergabe der Daten an Dienstleister
Der Komplexität heutiger Datenverarbeitungsprozesse ist es geschuldet, dass wir uns mitunter Dienstleister bedienen und diese mit der Verarbeitung Ihrer Daten beauftragen. Manche dieser Dienstleister können sich außerhalb des Gebiets der Europäischen Union befinden. In allen Fällen der Inanspruchnahme von Dienstleistern tragen wir jedoch stets dafür Sorge, dass das europäische Datenschutzniveau und die europäischen Datensicherheitsstandards gewahrt bleiben.

Auch kann es im Rahmen der Vertragsabwicklung Ihres Nutzungsverhältnisses erforderlich sein, dass wir innerhalb der Generali - Gruppe Ihre Daten transferieren oder gemeinschaftlich verarbeiten. Auch in diesen Fällen bleiben die europäischen Datensicherheitsstandards stets gewahrt. Wenn Sie Näheres darüber erfahren wollen, wie und in welchem Umfang wir Ihre Daten in Ihrem konkreten Geschäftsfall verarbeiten oder an Dienstleister weitergeben und welche Schutzgarantien wir hierbei ergriffen haben, wenden Sie sich bitte an die oben genannten Kontaktmöglichkeiten.

Sorgfaltspflichten gemäß Geldwäsche/Terrorismusfinanzierung
Wenn wir als Unternehmen der Generali-Gruppe gesetzlich verpflichtet sind oder auch auf freiwilliger Basis die jeweils geltenden Bestimmungen betreffend Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung für Österreich bzw. Europa einzuhalten bzw. zu beachten haben, werden wir vor allem schon im Rahmen der Vorbereitung des Eingehens eines Nutzungsverhältnisses aber auch hinsichtlich bestehender Nutzungsverhältnisse laufend und regelmäßig die Identität zukünftiger Vertragsparteien, deren vertretungsbefugte Personen, wirtschaftlicher Eigentümer und allfälliger Treugeber feststellen und überprüfen. Im Zusammenhang damit werden der Zweck und die Art des Nutzungsverhältnisses bewertet und Informationen über die Herkunft der hierfür eingesetzten Mittel eingeholt. Wir sind verpflichtet, die diesbezüglich erlangten Informationen, einschließlich die personenbezogenen Daten an die jeweiligen Aufsichtsbehörden, Gerichte und Staatsanwaltschaften etc. weiterzugeben. Zu Zwecken der regelmäßigen Überprüfung werden personenbezogene Daten der Generali – Gruppe zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Vertragspartner Ihres Nutzungsverhältnisses erhöhten Überprüfungsverpflichtungen auf Grund gesetzlicher Vorgaben unterliegt und insbesondere die jeweils geltenden Finanzmarkt-Geldwäschegesetzregelungen zu beachten hat und daher seine jeweiligen Vertragspartner regelmäßig zu überprüfen hat.

Personenbezogene Daten, die ausschließlich aufgrund gesetzlicher Regelungen oder für Zwecke der Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verarbeitet werden, sind von uns nicht in einer Art und Weise zu verarbeiten, die mit dem gesetzlichen Zweck und den behördlichen Vorgaben unvereinbar wäre.

Inanspruchnahme von Cloud-Leistungen
Als innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen verwenden wir auch Cloud-Lösungen.
Wir nutzen die Cloud-Services unter anderem auch im Rahmen unserer internen und externen elektronischen Kommunikation sowie für Videokonferenzen, für unsere Terminverwaltung und zum shared-document-use bei unserer internen Zusammenarbeit.

Datenweitergabe an Finanzamt, Steuerbehörden, Aufsichtsbehörden und Gerichte sowie an sonstige Dritte
Sofern von uns betreute Nutzungsverhältnisse im Eigentum von Versicherungsunternehmen stehen, unterliegen diese hohen Regulierungsanforderungen und stetiger behördlicher Aufsicht. Dabei kann es dazu kommen, dass wir Behörden, Gerichten, Wirtschaftsprüfern etc. im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben, auf deren Anfragen hin, personenbezogene Daten offenlegen müssen. Ebenso kann es bei Überprüfung Ihres Nutzungsverhältnisses mit Ihrem bestehenden Vertragspartner dazu kommen, dass wir Dritten, wie das Finanzamt für Gebühren, Verkehrssteuern und Glücksspiel, sonstigen Abgabebehörden, aber auch privaten oder gerichtlichen Sachverständigen, Gutachtern, Rechtsanwälten etc. Ihre personenbezogenen Daten offenlegen.

Bedarf es im Zusammenhang mit Ihrem Nutzungsverhältnis der Mängel-, Störungsbehebung oder einer sonstigen Schadensregulierung, so müssen wir in Ihrem Interesse Ihre personenbezogenen Daten den jeweils beauftragten Unternehmen zur Verfügung stellen.

Soweit dies für eine regelmäßige Überprüfung der Bonität erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Unternehmen, die Bonitätsauskünfte bereitstellen, übermittelt.

In all diesen Fällen achten wir jedoch stets darauf, dass die gesetzlichen Grundlagen eingehalten werden und damit der Schutz Ihrer Daten gewahrt bleibt.

Automatisierte Datenverarbeitungsprozesse
Um Ihnen eine möglichst effiziente Bearbeitung und Betreuung des Nutzungsverhältnisses zu bieten, verwenden wir zum Teil automatisierte Prüfprogramme, welche auf Basis Ihrer Angaben für das Nutzungsverhältnis das Ausfallrisiko bestimmen. Im Rahmen dieser automatisierten Datenverarbeitung können, je nach Geschäftsfall, auch besondere Kategorien personenbezogener Daten, unter Einhaltung der Anforderungen von Art. 22 DSGVO, verarbeitet werden.

Verarbeitung von Daten von Personen im Rahmen eines vorvertraglichen Rechtsverhältnisses, die in keinem Vertragsverhältnis zu uns stehen

Zur Begründung eines Nutzungsverhältnisses kann es erforderlich sein, dass wir auch Daten von Personen verarbeiten, die später nicht Vertragspartei eines Nutzungsverhältnisses sein werden.
So verarbeiten wir z.B. Personenidentifikationsdaten (Name, Geburtsdatum) von Personen, die uns als Sicherheitengeber für Nutzungsverhältnisse genannt werden oder sonst wie infrage kommen.
Ebenso verarbeiten wir Personenidentifikations- und Inkassodaten von Personen, die anstelle eines Vertragspartners aus einem Nutzungsverhältnis die Prämienzahlung übernehmen. Diese Daten benötigen wir, um das Bestandsverhältnis prüfen zu können.
Des Weiteren verarbeiten wir auch die personenbezogenen Daten von allfälligen Gläubigern, gesetzlichen Vertretern, Zustellbevollmächtigten und sonstigen Dokumentenempfängern sowie – soweit für die Erfüllung des Nutzungsverhältnisses maßgeblich – die personenbezogenen Daten von Sachverständigen und Rechtsanwälten.

Unsere Datensicherheit

Als konzessioniertes Immobilientreuhandunternehmen ist es für uns selbstverständlich, dass jeglicher Datenverkehr innerhalb unseres Unternehmens verschlüsselt erfolgt. Auch verfügen wir über Verschlüsselungsoptionen im externen Datenverkehr, sofern Sie, als Empfänger unserer Kommunikation, über die technischen Voraussetzungen zur Entschlüsselung verfügen.

Bitte beachten Sie, dass die elektronische Kommunikation unter Verwendung handelsüblicher Mailprogramme (etwa MS Exchange) keinen absoluten Schutz vor Drittzugriffen bietet und dass bei dieser Form der Kommunikationsübermittlung auch nichteuropäische Server eingeschalten sein können.

Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass unsere elektronische Kommunikation nur Ihnen zugänglich ist.

Ebenso selbstverständlich ist es für uns, dass die von uns beauftragten Rechenzentren sämtliche Sicherheitsstandards erfüllen. Unser Sicherheitsverständnis überbinden wir auch auf die von uns in Anspruch genommenen Dienstleister, welche wir zur Einhaltung gleichartiger oder ebenbürtiger Sicherheitsvorkehrungen verpflichtet haben. Sollten Sie Fragen zu unseren konkret Ihren Geschäftsfall betreffenden Datensicherheitsvorkehrungen haben, wenden Sie sich bitte an die oben genannten Kontaktstellen.

Ihre Rechte

Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu Ihrer Person und zu Ihrem Geschäftsfall von uns verarbeiteten Daten und zur Art dieser Verarbeitung verlangen. Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, so können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können auch die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen. Bitte beachten Sie aber, dass dies nur auf unrichtige, unvollständige oder unrechtmäßig verarbeitete Daten zutrifft. Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen. Wir ersuchen Sie zu beachten, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung dieser Daten in besonderen, von Ihnen begründeten Einzelfällen widersprechen. Ebenso können Sie widersprechen, wenn Sie von uns Direktwerbung beziehen und diese in Zukunft nicht mehr erhalten möchten.
Sie können die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, sofern wir diese von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von uns bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung, weder ein unvertretbarer Aufwand, noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen von unserer Seite oder von dritten Personen entgegen stehen.
Bei all Ihren Anliegen ersuchen wir Sie, uns unter oben ausgewiesenen Kontaktadressen zu kontaktieren, wobei wir Sie hierbei stets um einen Beleg Ihrer Identität, etwa durch Übermittlung einer elektronischen Ausweiskopie, ersuchen.
Auch wenn wir uns bestmöglich um den Schutz und die Integrität Ihrer Daten bemühen, können Meinungsverschiedenheiten über die Art, wie wir Ihre Daten verwenden nicht ausgeschlossen werden. Sind Sie der Ansicht, dass wir Ihre Daten in nicht zulässiger Weise verwenden, so steht Ihnen das Recht auf Beschwerdeerhebung bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at,offen.

Bitte behandeln Sie auch solche personenbezogenen Daten als vertraulich, die wir Ihnen über unsere Mitarbeiter, Vertragspartner, Dienstleister udgl. zur Verfügung stellen oder Ihnen sonst wie im Zuge des Nutzungsverhältnisses bekanntwerden. Wir gehen davon aus, dass diese Daten ausdrücklich nur für die Abwicklung und auf die Dauer des Nutzungsverhältnisses von Ihnen verarbeitet werden.

Unsere Datenaufbewahrung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), der Bundesabgabenordnung (BAO) und der von uns verpflichtend oder freiwillig zu beachtenden gesetzlichen Regelungen betreffend Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) ergeben.
Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre nach Beendigung eines Nutzungsverhältnisses betragen können, zu berücksichtigen.

Die Erforderlichkeit der Verarbeitung Ihrer Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls von Dritten, die Sie namhaft machen, ist zur Prüfung Ihres Bestandsverhältnisses erforderlich. Sollten Sie uns diese Daten nicht oder nicht im benötigten Umfang bereitstellen, so können wir das von Ihnen gewünschte Bestandsverhältnis unter Umständen nicht begründen oder erfüllen. Bitte beachten Sie, dass dies nicht als vertragliche Nichterfüllung unsererseits gelten würde.
Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhalten haben und verarbeiten, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit der Folge widerrufen, dass wir Ihre Daten ab Erhalt des Einwilligungswiderrufs nicht mehr für die in der Einwilligung ausgewiesenen Zwecke verarbeiten. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der, aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.